Matific-Pädagogik

Matifics Vision ist es, jedem Kind in jedem Land eine mathematische Ausbildung von höchstmöglicher Qualität zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, stehen unsere pädagogischen Grundsätze im Mittelpunkt unseres Handelns. Die Plattform basiert auf einer genauen Pädagogik zur Entwicklung eines tiefen konzeptuellen Mathematikverständnisses.

Unsere 5 pädagogischen Prinzipien, entwickelt vom Akademischer Rat von Matific, umfassen:

  1. Konzeptionelles Verstehen

    Förderung des Verständnisses für die Grundbausteine der Mathematik und Vermittlung von Kenntnissen, die über Verfahrensweisen und Formeln hinausgehen.

  2. Konzeptionelles Verständnis ist die Verknüpfung einzelner mathematischer Wissenselemente zu einem ganzheitlichen Verständnis eines bestimmten Themas. Zusammengefasst ist es das Warum hinter einer Antwort.

    Unser Fokus auf die Entwicklung eines konzeptionellen Verständnisses stützt sich auf fünf Prinzipien.

    Von konkreten zu abstrakten Konzepten gelangen

    Die Mathematik ist eine Welt der Abstraktionen, aber um ein echtes, authentisches konzeptionelles Verständnis zu entwickeln und nicht nur Algorithmen zu folgen, müssen wir alle Ebenen der Abstraktionen durchlaufen, von ganz konkret bis ganz abstrakt. Matifics Aktivitäten werden so entwickelt, dass Kinder von sehr realen und konkreten Darstellungen der Mathematik schrittweise durch Symbolik zu einem Punkt geführt werden, an dem ein Kind auch abstrakte Probleme lösen kann. Dadurch wird sichergestellt, dass die Kinder ein Verfahren nicht nur auswendig lernen, sondern auch tatsächlich verstehen, was das Verfahren bedeutet.

    Die Notwendigkeit verschiedener Metaphern

    Bei der Vermittlung eines mathematischen Konzepts ist die Verwendung verschiedener Metaphern erforderlich, um ein echtes Verständnis zu entwickeln. Durch die Verwendung unterschiedlicher Metaphern helfen wir Kindern, mathematische Modelle zu verallgemeinern und das passende mathematische Modell für ihnen unbekannte Probleme zu erkennen.

    Spiralförmiges Lernen und Schaffen von Grundlagen

    Wir legen großen Wert darauf, die Grundlagen vor dem formalen Unterricht zu legen. Wann immer möglich, zeigen wir intuitivere Variationen eines Konzepts auf, um den Kindern zu helfen, den Kern des Konzepts zu verstehen. Dies stärkt das Selbstvertrauen der Kinder, fördert ihre Fähigkeiten zur Problemlösung und hilft ihnen, Ängste vor der Mathematik abzubauen.

    Fächerübergreifende Verknüpfungen herstellen

    Mathematikbücher und -lehrpläne unterteilen das Lernmaterial in eine Reihe von Fertigkeiten. Diese Einteilung der Themen hilft uns bei der Entwicklung eines Lernfortschritts. Dabei gilt es jedoch zu bedenken, dass die Dinge miteinander verbunden sind und die Themen nicht voneinander isoliert sind. Bei Matific machen wir uns die Verknüpfung der Themen zu eigen, denn um ein tiefes Verständnis zu entwickeln, ist es wichtig, nicht nur das Was, sondern auch das Warum, Wann und Wie zu verstehen.

    Effektives und informatives Feedback

    Matific verwendet eine 3-stufige Sequenz infolge falscher Antworten, um eine rechtzeitige Reaktion zu gewährleisten, die die Kinder ermutigt, ihren Fehler zu überprüfen und es erneut zu versuchen. Wir bieten veranschaulichte Vorschläge und zeigen bei Bedarf die vorgeschlagenen Schritte zur Lösung eines Problems auf. Dadurch werden den Kindern die zur Problemlösung notwendigen Werkzeuge an die Hand gegeben.

  1. Kritisches Denken

    Aufbau von Problemlösungsfähigkeiten und Förderung der natürlichen Neugier durch Ermutigung der Schüler, in einer praktischen Umgebung zu experimentieren.

  2. Matific fördert kritisches Denken, indem Kinder ermutigt werden, Definitionen und Schlussfolgerungen in Frage zu stellen. Wir regen sie dazu an, Fragen wie „Wann gilt das?“ oder „Was ist nötig, um diese Aussage zu treffen?“ zu stellen. Wir ermutigen Kinder dazu, sich von etwas zu überzeugen, anstatt Regeln einfach zu akzeptieren.

    Wir fördern kritisches Denken mittels der folgenden vier Säulen.

    Entwicklung von Problemlösungsfähigkeiten

    Das Lösen von Problemen ist der Kern der Mathematik. Obwohl es weltweit in den Lehrplänen steht, macht es der schmale Grat zwischen Herausforderung und Frustration schwierig, diese Fähigkeit zu vermitteln. Mathematische Übungen sind speziell darauf ausgerichtet, es den Kindern zu ermöglichen, neue Probleme anzugehen und neue Wege zur Problemlösung zu finden, insbesondere wenn es kein eindeutiges Verfahren gibt.

    Verantwortung sicherstellen

    Die Fähigkeit der Selbstreflexion und des Selbstverständnisses ist grundlegend für die Entwicklung der bildungsbezogenen Unabhängigkeit eines Kindes. Matific bietet Kindern eine Umgebung, in der sie in der Lage sind, ihre Fehler zu verstehen. Wir folgen ihren Fehlern bis zu logischen Schlussfolgerungen, damit sie sehen können, wie und wo sie einen Fehler gemacht haben.

    Identifikation mit der mathematischen Gemeinschaft

    Die mathematische Gemeinschaft kann sich im Gegensatz zum Alltag der Kinder recht abstrakt anfühlen. Es ist jedoch unser Ziel, dass die Kinder die Schönheit der Mathematik erkennen. Bei Matific haben wir eine Umgebung geschaffen, in der Kinder gerne Fragen stellen, handeln und - ganz wichtig - einen Beitrag zur Mathematik leisten.

    Mehrere Strategien, mehrere Lösungen

    Im echten Leben gibt es mehrere Lösungen für Probleme und dasselbe gilt für die Mathematik. Tatsächlich sind verschiedene Strategien ein Merkmal komplexer Probleme. Indem wir verschiedene Strategien und Lösungen ermöglichen, unterstützen wir die Kreativität und die spielerischen Aspekte der Mathematik. Matific stellt Probleme mit mehreren Lösungswegen vor und ermöglicht es den Kindern, neue Erkenntnisse zu gewinnen, eigene Schlussfolgerungen zu ziehen und ihr Problemverständnis zu vertiefen.

  1. Sinnvoller Kontext

    Mathematik lebendig machen, indem reale Probleme in natürlichen Szenarien dargestellt werden.

  2. Indem wir die Mathematik in einem authentischen und für Kinder greifbaren Kontext stellen, ermöglichen wir ihnen, die Bedeutung verschiedener mathematischer Konzepte für ihren Alltag zu erkennen. Diese Authentizität stellt sicher, dass sich die Kinder auch mit zunehmender Abstraktion sicher fühlen, da sie wissen, wie sie in ihr tägliches Leben passt.

    Relevanz für Kinder

    Die Relevanz sicherzustellen ist grundlegend, um dauerhaftes Engagement und Interesse an der Mathematik zu gewährleisten. Allzu oft erscheint Mathematik als eine vom Alltag der Kinder losgelöste Abstraktion. Bei Matific bieten wir Inhalte, die für Kinder naturgemäß interessant sind. Der Inhalt kann sich auf die Filme beziehen, die sie sich ansehen, auf die Spiele, die sie spielen, oder auf die Welt um sie herum. Unsere Mathematik betrifft ihren Alltag. Wir schaffen auch Welten und Probleme, in denen Kinder ihre Phantasie und ihren Spieltrieb entfalten können. Sie haben die Möglichkeit, sich die Welt bildlich auszumalen, die wir zu zeigen versuchen.

    Authentische Szenerien

    Ein Schwerpunkt der Aktivitäten von Matific ist es, dem mathematischen Konzept eine Intuition zu verleihen. Der beste Weg dazu ist, den Intuitionen zu folgen, die die Kinder bereits haben. Wir tun dies, indem wir uns auf die natürlichen, realen Lebenserfahrungen der Kinder beziehen. Unsere Probleme wurden sorgfältig entworfen und so ausgewählt, dass die Kinder in einer Reihe von realistischen Situationen neue Ideen lernen, entwickeln und festigen können. Wir vermeiden konstruierte Situationen, in denen die Beispiele nicht das wahre Leben widerspiegeln. Wenn wir beispielsweise über die Zahl 6 sprechen, zeigen wir sechs Eier in einem Karton im Gegensatz zu sechs Pilzen in einem Wald.

    Intrinsisches Feedback

    Herkömmliches Feedback im Bildungswesen ist ein externer Impuls, der dem Kind sagt: „Du liegst falsch“, aber einen sinnvollen Kontext zu schaffen bedeutet auch, ein intrinsisches, kontextbezogenes Feedback zu geben. Bei Matific geben wir intrinsisches Feedback, das der Umgebung des Problems entspricht. Das Feedback leitet sich direkt aus den Handlungen des Kindes ab und ist kein externes Urteil.

  1. Personalisiertes Lernen

    Flexible Fragestellungen und differenzierte Erlebnisse, damit sich jeder Schüler entfalten kann.

  2. Jedes Kind lernt individuell, von verschiedenen Lerngeschwindigkeiten bis hin zu verschiedenen Lernstilen. Indem wir die richtige Frage zur richtigen Zeit stellen, bieten wir jedem Kind die Möglichkeit, seinem eigenen Lernprozess zu folgen. Indem wir eine Lernumgebung schaffen, in der die Kinder ihr Lernen selbst in die Hand nehmen können, fördern wir nicht nur die Unabhängigkeit, sondern stellen auch sicher, dass die Kinder sich jeder Frage entsprechend ihren Fähigkeiten nähern können, ungeachtet ihrer Lernbedürfnisse.

    Individualisierte Entwicklungen

    Matifics Aktivitäten wurden sorgfältig entwickelt, um sicherzustellen, dass Kinder in ihrem eigenen Tempo und auf ihre eigene Weise arbeiten können. Das bedeutet, dass wir keine Zeitvorgaben festlegen, es sei denn, wir fordern die Kinder auf, ihre Leichtigkeit zu üben. Wir erlauben es den Kindern, so oft zu einer Aktivität zurückzukehren, wie sie möchten, um ihre Punktzahl zu verbessern. Wir glauben, dass Kinder Zeit und Raum brauchen, um Themen zu erfassen und Herausforderungen zu meistern.

    Erfolgreich in einem heterogenen Klassenzimmer

    Erfolg in einem Klassenzimmer mit unterschiedlichen Fähigkeiten ist sowohl für Kinder als auch für Lehrer schwierig. Matific bietet eine Reihe verschiedener Instrumente, um in diesem Umfeld nicht nur zu bestehen, sondern auch zu wachsen.

    Lernen in der Gruppe: Wenn ein Kind einem anderen Kind etwas erklärt, profitieren beide davon. Manchmal ist es für Erwachsene nicht leicht, die Schwierigkeit des Kindes zu verstehen, weil wir diese Hürde schon lange überwunden haben. Für ein anderes Kind, das diese Hürde gerade erst überwunden hat, ist es leichter, das nachzuvollziehen und zu helfen.

    Aktivitätsvarianten: Alle Kinder können das gleiche Spiel spielen, aber in verschiedenen Schwierigkeiten, je nach ihren Fortschritten. Die Aktivitäten sehen gleich aus, unterscheiden sich aber in ihrem Schwierigkeitsgrad. Wir bezeichnen das als verschiedenen Varianten der gleichen Aktivität, wodurch Lehrer verschiedenen Kindern verschiedene Varianten zuweisen können.

    Bereicherung: Wir bieten Rätsel, Denksportaufgaben und endlose Spiele, bei denen Kinder so lange lernen und üben können, wie sie wollen. Diese außerlehrplanmäßigen Aktivitäten ermöglichen es fortgeschrittenen Kindern, weiterhin von fortgeschrittener Mathematik zu profitieren, ohne die Lücken im Lehrplan zu vergrößern.

    Lehrplanübergreifende Inhalte: Kinder interessieren sich für verschiedene Themen und wir möchten ihre Neugierde fördern. In mehreren Episoden bieten wir zusätzliche, lehrplanübergreifende Inhalte, um Kinder zu begeistern und zu beschäftigen.

    Personalisierte Rückmeldungen und Hinweise

    Feedback ist ein elementarer Teil des Lernprozesses, aber zu wenig oder zu viele Informationen machen es dem Kind nicht leichter, seinen Fehler oder das Problem zu verstehen. Bei Matific beziehen wir uns auf die Antworten des Kindes, um ein effektives und personalisiertes Feedback zu geben, das die tatsächliche Antwort des Kindes berücksichtigt und so eine zeitgerechte Reaktion ermöglicht.

  1. Intrinsisches Engagement

    Ein konsequent spielerisches Umfeld, das Ausdauer fördert und die Freude an der Mathematik entwickelt.

  2. Zu gewährleisten, dass sich Kinder ernsthaft mit Mathematik beschäftigen, ist entscheidend, um die Grundlagen für ein lebenslanges Mathematikverständnis zu schaffen. Bei Matific entwickeln wir Inhalte, die Spaß machen. Matific ist sozusagen ein Ort, an dem sich Kinder gerne aufhalten. Die Charaktere sind ansprechend, die Situationen faszinierend und die Probleme sind greifbar. Man möchte dabeibleiben und das Ende der Geschichte miterleben. Gleichzeitig achten wir immer darauf, dass dieses fesselnde Benutzererlebnis nicht die Pädagogik beeinträchtigt.

    Ängste abbauen

    Bei nur einer richtigen Antwort ist es eindeutig, wenn eine Antwort falsch ist. In Verbindung mit einer Kultur, in der Versagen mit niedriger Intelligenz verbunden wird, verursacht dies bei Kindern Angst vor der Mathematik. Dies wiederum führt dazu, dass sie sich in späteren Jahren von der Mathematik abwenden.
    Ein Gefühl von Kompetenz und Selbstvertrauen ist für das Lernen von entscheidender Bedeutung. Bei Matific nutzen wir eine spielerische Umgebung zum Erkunden und zum Reduzieren von Ängsten.

    Neugierde wecken und Ausdauer fördern

    Eine Umgebung zu fördern, in der Kinder ihre Neugierde frei entfalten und ihre Hartnäckigkeit entwickeln können, ist ein wichtiger Teil eines förderndlichen Bildungsumfeldes. Wir erreichen dies, indem wir den Kindern ein hohes Maß an Kontrolle über ihre Fortschritte geben und ihnen die Freiheit zum Erforschen geben und sie entscheiden lassen, was und wie sie lernen wollen. Wir gestalten unsere Aktivitäten auch herausfordernd, aber dennoch reizvoll. Wir bieten den Kindern vielfältige Antwortmöglichkeiten und spornen sie an, einen Durchhaltewillen zu entwickeln.

    Freiheit zum Scheitern geben

    Echtes Lernen entsteht erst durch eine produktive Auseinandersetzung, bei der man zunächst an einer Herausforderung scheitert und sie dann überwindet.
    Bei Matific verwenden wir die Metapher der spielerischen Umgebung, um Kindern die Angst vor dem Scheitern zu nehmen. Genau wie in den Spielen, die sie spielen, ist Scheitern Teil des Bewältigungsprozesses und des Weiterkommens durch Probleme. Durch die Verwendung von Matific sehen die Kinder, dass Fehler keine Bedrohung darstellen, sondern ein natürlicher Lernprozess sind.

    Nutzung der Technologie zum Entwickeln eines inneren Interesses.

    Technologie bietet uns so viele Möglichkeiten zur Verbesserung des Lernerlebnisses, doch die meisten kommerziellen Anbieter liefern nicht mehr als digitale Arbeitsblätter. Bei Matific reizen wir die Technologie bis an die Grenzen aus, um Tausende von Lehrmitteln, virtuellen Labors und interaktiven Umgebungen bereitzustellen.

    Learning by Doing

    Das Zitat von Konfuzius: „Was ich höre vergesse ich, was ich sehe erinnere ich, was ich tue verstehe ich“ trifft voll und ganz auf den modernen Unterricht zu. Studien haben gezeigt, dass aktives, praktisches Lernen weitaus effektiver ist als passives Lernen.
    Bei Matific bieten wir Probleme mit interaktiven Komponenten, die es den Kindern ermöglichen, sich selbstständig Wissen anzueignen und „Aha“-Momente zu erleben.

Nahtlose Integration mit

  • Clever Inc. ist Technologiepartner für die Matific Online-Matheaufgaben für Lehrer, Schüler und Schulen
  • Google Classrooms ist Technologiepartner für die Matific Online-Matheaufgaben für Lehrer, Schüler und Schulen
  • Office365 ist Technologiepartner für die Matific Online-Matheaufgaben für Lehrer, Schüler und Schulen
Matific v3.13.0.0